Tag der Neugier

29.9.2013

Der Busverkehr war ausgezeichnet geplant;

alle, mit denen man sprach, waren sich einig, dass  der Transfer beispielhaft organisiert war.

Unser Internationaler  Club war sehr zufrieden mit der Position seines “Standes”, und die Besetzung, die unser Vorstand übernommen hatte, wechselte sich “schichtweise” ab und beantwortete gerne alle möglichen Fragen. Zahlreiche Passanten zeigten Interesse und erhielten eine Kontaktadresse. Zwischendurch konnten wir die Institute besichtigen, mit unseren Familien Kaffee trinken und unseren Appetit auf andere Leckereien stillen, die in unterschiedlichen Zelten angeboten wurden.

Für die Kinder gab es tolle Spiel- und Spaßangebote, und wir hatten unsere Freude daran, ihnen zuzusehen beim Springen auf der Hüpfburg, beim Goldwaschen und dabei, wie sie ihre Eltern zum Kauf von Süßigkeiten nach Wahl von einem großen Stand überredeten. Andere Kinder suchten und fanden die jungen Damen, die geduldig ihre Gesichter bemalten.

Es war ein interessanter Tag für Leute jeden Alters und jeder Neigung. Das schöne Wetter war ein Geschenk des Himmels und steigerte noch das Vergnügen dieses Ereignisses.

Zu erwähnen ist noch, dass uns das zahlreiche freundliche Personal auffiel, welches schnell Verschüttetes wegputzte, Müll wegräumte, sich ständig um die Toiletten kümmerte und bereitwillig überall da half, wo Hilfe benötigt wurde.