Jülich anno dazumal

2. April 2014

An diesem Dienstag traf sich der Club im Pavillon auf dem FH-Campus, wo uns Frau Brunhilde Hütten netterweise Filme vorführte, die in und über Jülich gedreht wurden.

Diese Filme erzählten von der Geschichte Jülichs von der Römerzeit bis heute.

Wir bekamen eine faszinierende Filmsammlung zu sehen, die mit historischen Fakten über Jülich das Interesse der gesamten Zuhörerschaft weckte und viele Fragen aufwarf. Brunhilde, die mit der Gegend sehr vertraut ist, erklärte uns geduldig die Lage einzelner Straßen, die im Laufe der Zeit unterschiedliche Namen trugen. Auch machte sie uns auf einige Wahrzeichen der Stadt aufmerksam, die schon lange verschwunden sind.

Diese Sammlung von Filmen, von denen einige selbstgedrehte „Heimatfilme“ sind, ist sehr umfangreich, und leider konnten wir wegen der begrenzten Zeit nicht alle anschauen.     

Die anschließenden Gespräche bewiesen jedoch die Notwendigkeit einer Fortsetzung zu einem späteren Zeitpunkt.