Maiglöckchen

Dienstag, 12.05.2015

Heute hielt Brunhilde Hütten einen Vortrag über das Maiglöckchen.

 

Es machte Spaß, sowohl etwas über die medizinische Verwendung dieser hübschen und wohlriechenden Gartenpflanze zu erfahren, als auch über das starke Gift, welches in jedem ihrer Teile enthalten ist.

Mit Interesse hörten wir von der Tradition, nach der ortsansässige Kinder kleine Maiglöckchensträuße am Straßenrand zum Verkauf anboten. Diese Tradition ist wohl im Aussterben begriffen, da die Blume nun zu den geschützten Arten gehört. Es ist verboten, wildwachsende Maiglöckchen zu pflücken.

Wie immer hatte Brunhilde unsere Tische geschmackvoll dekoriert, diesmal mit Blüten, Blattgrün und Zwiebeln von Maiglöckchen aus dem Garten von Hans Eifler.

Die Clubmitglieder freuten sich über dekorative Blüten und Pflanzenteile, die sie mit nach Hause nehmen und dort einpflanzen konnten.

(weiter zur Fotogalerie)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Es kann sein, dass nicht alle Seiten korrekt dargestellt werden, wenn Sie Cookies ablehnen.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen