Es war wieder so weit: Veilchendienstag!

25. Februar 2020

An diesem Tag macht  die historische Gesellschaft Strohmannes  ihre Runde durch die Herzogstadt Jülich.  

 Wie jedes Jahr, angekündigt von ihrer vorangehende Musikkapelle, machte die Gesellschaft Halt am Gästehaus vom Forschungszentrum wo sie mit Begeisterung aufgewartet wurden von bunt kostümierten Mitglieder.

Bekleidet mit ihrem traditionellen blauen Kittel und weißer Hose warfen sie, nach ihrem uralten Brauch und auf Kommando,  die Lazaruspuppe hoch mit einem Sprungtuch. Dabei werden Spotversen ausgerufen.

Die Vorsitzende Myriam Woischnik und den  2. Vorsitzender Rolf Skowronek, geholfen von den Beisitzern, überreichten den Orden vom Internationale Club Jülich. Gestärkt mit einem kleinem Getränk, zogen die

Männer fröhlich weiter. Wir Mitglieder waren froh wieder ins Wärme gehen zu können. Die Sonne schien, der Wind war eisig.

Bei Kaffee, Berliner und Quarkbällchen ließen wir den lustigen Vormittag ausklingen, nicht ohne einige Karnevalslieder gesungen zu haben.


Bericht von Myriam Woischnik-De Buck

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Es kann sein, dass nicht alle Seiten korrekt dargestellt werden, wenn Sie Cookies ablehnen.